De
 

LEHRVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2013/2014

VORLESUNG zur Architektur- und Designtheorie

Vorreiter der Geschichte: Architekturausstellungen des 20. Jahrhunderts

Teil II: Von der Interbau zu Rem Koolhaas

Univ.-Prof. Dr. Phil. Andres Lepik

Pflichtfach, Bachelor, 3 ECTS / 2 SWS
ab 17.10.2013, Do 13.45-14.45, Hörsaal: 0606

ES IST EIN SEMESTERAPPARAT EINGERICHTET: Alle wichtigen Bücher zur Vorlesung finden Sie in einem Regal zusammengetragen im 2. Stock der Teilbibliothek!

Programm:

VL 01 – 17.10.13: Architektur Sammeln, Architektur Ausstellen. Die Vorgeschichte der Bau- und Architekturausstellungen (Einführung) Download

VL 02 – 24.10.13: Rückkehr der Moderne: Internationale Bauausstellung Berlin, 1957 (1: Vorgeschichte) Download

VL 03 – 31.10.13: die stadt von morgen: Internationale Bauausstellung Berlin, 1957 (2: Sonderausstellung und Rundgang)

VL 04 – 07.11.13: From the “International Style” to “Architecture without Architects”: 33 Years of Directing a Discourse of Architecture and Design at The Museum of Modern Art (Peter Christensen, TUM)

VL 05 – 14.11.13:  The WORLD in A SHOW: The 14th Triennale in Milan and the politics of curating Art and Architecture (Gastvortrag: Paola Nicolin)   Download

VL 06 – 21.11.13: Architecture without Architects. Bernard Rudowsky’s  Ausstellungen als Institutionskritik                                                              

VL 07 – 28.11.13: Die Gegenwart der Vergangenheit: Die Architekturbiennale Venedig und ihre Nachfolger (Gastvortrag: Gabriella Cianciolo)

VL 08 – 12.12.13: Von „Small Scale, Big Change“ zu „AFRITECTURE“: Ausstellungen über engagiertes Bauen heute

VL 09 – 09.01.14: Herzog & de Meuron ausstellen: Archaeology of the Mind, 2002 (Gastvortrag: Philipp Ursprung)

VL 10 – 16.01.14: Schrumpfende Städte (Gastvortrag: Philipp Oswalt) DownloadLehre/Forschung

VL 11 – 23.01.14: Deconstructivist Architecture as a critical project. Exhibition #1489 and The Museum of Modern Art (Gastvortrag: Tina di Carlo)

VL 12 – 30.01.14: Die Internationale Bauausstellung Berlin 1987 und der Paradigmenwechsel im West-Berliner Städtebau (Gastvortrag: Andreas Salgo)

VL 13 – 06.02.14: Ausstellen / Darstellen. Konzepte und Praxis der Architekturausstellung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert 

Seminar: Architekturanalyse "Bauausstellungen als Experimente im Stadtraum"

Prof. Dr. Andres Lepik und BArch, MDesS, AM Peter Christensen (peter.christensen@tum.de); Sprechstunde nach Absprache

Zeit & Ort: Dienstags, 15.00 – 18.00h, Seminarraum Architekturmuseum
Modulniveau: Master
Sprache: Englisch
Semesterdauer: Einsemestrig
Wintersemester 2013/14
Credits: 6

Der Kurs soll Studenten eine Einführung in Architektur- und Stadtgeschichte sowie in die konzeptuellen Prinzipien geben, die der Internationalen Bauausstellung (IBA) zugrunde liegen, einem unregelmäßig stattfindenden experimentellen Bauprogramm, das im frühen 20. Jahrhundert in Deutschland begann und bis heute fortgeführt wird. Die Ausstellung spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Architektur in Deutschland und Europa im 20. und 21. Jahrhundert, wird jedoch als eine Folge von isolierten Ereignissen ohne größere historische und konzeptuelle Zusammenhänge betrachtet.
Durch eine Reihe von thematisch zusammengestellten Lesungen, Fallstudien, Diskussionen und individuellen Projekten soll der Kurs das Problem wieder aufgreifen und die IBA gründlich analysieren und theoretisieren als Gegenstand sowohl der Geschichte als auch der experimentellen, professionellen Avantgarde-Praxis.

Seminar: Projektwerkstatt kuratorische Praxis "Architecture of Peace"

Dipl.-Ing. Anne Schmidt MAUD
montags 15-18 Uhr, Raum 0347
Wahlmodul (Master) • Vertiefungsfach (Diplom)
6 ECTS • 4 SWS
Sprache: Englisch, Beginn: 21.10.2013

Diese Veranstaltung ist der zweite Teil einer Reihe von Projektwerkstätten, die eng an die laufenden Vorbereitungen der Ausstellungen des Architekturmuseums geknüpft sind. Mit diesem Format möchte der Lehrstuhl den Studierenden Einblicke in die kuratorische Praxis ermöglichen und sie in die Produktion von Ausstellungsinhalten einbeziehen. Neben Terminen, die theoretischen Grundlagen des Ausstellens von Architektur gewidmet sind, liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe auf der praktischen Komponente, d. h. der Untersuchung, Diskussion und Aufbereitung von Inhalten für die Ausstellung. Durch individuelle und kollektive inhaltliche Arbeit wird das Verständnis der kuratorischen Praxis vertieft. Das Architekturmuseum bereitet derzeit die Ausstellung mit dem Arbeitstitel »Architecture of Peace« vor, die im Juli 2014 eröffnet wird. Sie richtet den Fokus auf Planung und Architektur in Konflikt- und post-Krisen-Gebieten, die rapidem Wandel, z.B. durch Kriege unterliegen.

Seminar: Schnittstelle Architektur

Seminar und Wettbewerb zur Jahresausstellung der Fakultät
Dipl.-Ing. Hanne Rung
Workshops von 10 – 16h, Vorhoelzer Forum
Betreuungstermine nach Vereinbarung
Wahlmodul: Bachelor- Diplomstudenten
3 ECTS, 2 SWS

Das interdisziplinäre Seminar "Schnittstelle Architektur" beleuchtet die Fachrichtungen Grafik-, und Kommunikationsdesign, Innenarchitektur und Ausstellungsgestaltung. In drei Workshops werden die Studierenden in die Themen „Werben und Informieren“, „Orientierungssysteme und Signaletik“ sowie „Ausstellen auf kleinem Raum“ eingeführt.
Anhand eines realen Wettbewerbs zur Jahresausstellung der Fakultät wird das erlernte in gestalterischen Kurzentwürfen zu den einzelnen Schwerpunkten erprobt und umgesetzt. Dabei wird die Wahrnehmung des öffentlichen Raums und seiner Informationslandschaft wird sensibilisiert sowie das interdisziplinäre Verstehen und Entwerfen der o.g. Fachrichtungen intensiviert. Aufgrund des Workshopcharakters wird zudem trainiert in kurzer Zeit effizient eine Idee zu entwickeln und zu präsentieren. Die Ausarbeitung erfolgt jeweils innerhalb einer vorgegebenen Frist in Einzel- und Gruppenarbeit. Das Seminar wird von Vorträgen anderer Disziplinen begleitet.
 
24.10.2013, 20h
Typographie und Architektur
Vortrag: Mirko Borsche
www.mirkoborsche.com
 
25.10.2013, 10-16h
Workshop I „Werben und Informieren“
 
22.11.2013, 10-16h
Workshop II „Orientierungssysteme und Signaletik“
Vortrag: Ursula Wangler, Büro für Gestaltung Wangler & Abele
www.bfgest.de
 
10.01.2014, 10-16h
Workshop III „Ausstellen auf kleinem Raum“
Vortrag: Ulrich Müller, Architektur Galerie Berlin
www.architekturgalerieberlin.de