De
 

Architektur und Oral History. Zeitzeugeninterviews in der Sammlung des Architekturmuseums der TU München

23. September 2015, 19:00 Uhr

Zeitzeugeninterviews in der Sammlung des Architekturmuseums der TU München

Architekturgeschichte lebt nicht nur von den Bauten selbst, sondern auch von dem Wissen und den Erinnerungen derer, die an ihrer Entstehung beteiligt waren. Daher hat das Architekturmuseum der TU München begonnen, Interviewfilme mit Zeitzeugen wichtiger Bauten zu erstellen. Bei der Veranstaltung soll ein erster Einblick in diese neue Sammlungsstrategie gegeben und mit Experten diskutiert werden. Anlass für die Veranstaltung ist ein Zeitzeugenfilm von Josef Mayerhofer und Gereon Wetzel, der für die aktuelle Ausstellung "Paul Schneider Esleben. Architekt" gedreht wurde.

Es sprechen: Andres Lepik und Regine Heß (Architekturmuseum TUM), Gereon Wetzel (Filmemacher, München) und Oliver Elser (Deutsches Architekturmuseum Frankfurt), verantwortlich für die Veröffentlichung der "Klotz-Tapes. Das Making-of der Postmoderne".

Eine Kooperation mit Siedle.

Ernst von Siemens-Auditorium in der Pinakothek der Moderne | Eintritt frei

Link zur Filmdokumentation