Parkstadt Bogenhausen, Matthä Schmölz, Helmut von Werz und Johann Christoph Ottow, Hans Knapp-Schachleitner, Johannes Ludwig und Franz Ruf (Gesamtplanung) (1954-1956)
© Wohnungs- und Siedlungsbau Bayern GmbH & Co. OHG, Foto: Kurt Otto, 1958
Terrassenwohnanlage Am Dünzlpark in Landshut, Wilibald Zeilhofer (1975)
Foto: Wilibald Zeilhofer
Wohnanlage am Dantebad, München, Florian Nagler (2017)
Foto: Stefan Müller-Naumann
Gartenstadt Buchenbühl in Nürnberg, Jakob Schmeissner und Ludwig Ruff (1919)
© Siedlungswerk Nürnberg
Wohnsiedlung Nürnberg Langwasser, Franz Reichel und Albin Henning (1963-1978)
Foto: Kurt Otto, 1968

Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen! 20. September - 26. Oktober, Lichthof, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Wohnungsbau in Bayern 1918 | 2018­

Das Thema Wohnungsbau ist heute so aktuell wie vor hundert Jahren. Die Ausstellung aus Anlass des Jubiläumsjahres 2018 „Wir feiern Bayern“ widmet sich dem Wohnungsbau im Freistaat Bayern und zeigt seine Geschichte von den Anfängen der ersten staatlichen Initiativen zur Wohnungspolitik nach dem Ersten Weltkrieg bis zu gegenwärtigen Aufgaben und Förderkonzepten. Das Recht auf eine Wohnung ist seit 1919 Bestandteil der Weimarer Reichsverfassung. Damit war der Grundstein für eine soziale Wohnungspolitik gelegt, deren unterschiedliche Ausprägungen und Schwerpunkte in der Geschichte den geförderten Wohnungsbau und damit die Wohnungsstruktur von Städten und Gemeinden bis heute beeinflussen. In einer chronologischen Abfolge werden über vierzig Beispiele für architektonische Lösungen der Wohnungsfrage im Kontext der politischen Maßnahmen sowie der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen dargestellt. Sie sind Spiegel der jeweiligen Lebensverhältnisse, Gesellschaftsstrukturen und historischen Umbrüche in der Geschichte Bayerns.

Eine Ausstellung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Kooperation mit dem Architekturmuseum der TU München im Rahmen des Jubiläumsjahres „Wir feiern Bayern“ 2018.

Kuratorin | Hilde Strobl
Ausstellungsgestaltung | Stiftung FREIZEIT
Ausstellungspartner Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Architekturmuseum der TUM
Ort | Lichthof der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Führungen | Führungen durch die Kuratorin Hilde Strobl am 5. Oktober um 14.00 und 16.00 Anmeldung unter ausstellung-32@stmb.bayern.de

Foto: Matthias Kestel
Foto: Matthias Kestel
Foto: Matthias Kestel
Foto: Matthias Kestel
Foto: Matthias Kestel