© Sina Zarei

Built on Paper

"Ideale Architektur" als Begriff in persischen Architekturzeitschriften von 1991-2005

Obwohl es nicht unmöglich ist, in alten persischen Texten Hinweise auf die gebaute Umwelt zu finden, lag der Fokus in historischen Büchern oder Essays über den Iran nie auf dem Thema Architektur. Tatsächlich war Architektur trotz Existenz großer Baudenkmäler in persischen Texten vor dem zwanzigsten Jahrhundert nicht Gegenstand der Diskussion und ihre Zeugnisse konnten nur durch die Betrachtung der gebauten Umgebung oder die Lektüre von in anderen Wissensgebieten verfassten Texten ermittelt werden. Mit den ersten Architekturzeitschriften ab 1946 wurden jedoch allmählich Begriffe wie "Architektur", "Urbanismus" und "Städte" als Fachthemen behandelt, die in Textquellen – "auf Papier" – definiert und beschrieben werden konnten. Text wurde als neues Medium für architektonische Fragen eingeführt, sodass Autoren nun in der Lage waren, die Bedeutung architektonischer Begriffe zu definieren und deren Wahrnehmung durch die Leser zu verändern. Ein bedeutender Abschnitt in der Geschichte dieser Schriftquellen sind die ersten Jahrzehnte nach dem Krieg von 1980-1988, als verschiedene Fachzeitschriften mit direkter oder indirekter Förderung der iranischen Regierung herausgegeben wurden. Ab 1991 regten diese neuen Medien einen Diskurs an, in dem die von der Regierung unterstützten Institutionen ein neues Bild von Architektur im Iran prägten. Daher zielt diese Forschungsarbeit darauf ab, die sozial artikulierte Bedeutung von Architektur, die in diesen den Texten dargestellt wird, zu verstehen. Gleichzeitig versucht sie, das Verhältnis zwischen jener Bedeutung und den zentralen Anliegen der unterstützenden Institutionen zu ermitteln. Schließlich soll die in den Zeitschriften beschriebene ideale Architektur auf Grundlage bedeutender gesellschaftlicher Diskurse in zwei Nachkriegszeiträumen analysiert werden. Konkret wird die Forschungsarbeit durch die Betrachtung von Architektur als Sozialbegriff den Zusammenhang zwischen der dargestellten Definition von Architektur und den vorherrschenden Ausdrucksweisen in der iranischen Gesellschaft herstellen. Zunächst wird davon ausgegangen, dass der Diskurs über Konstruktion (1989-1997) und Reform (1998-2005) die wichtigsten Bereiche mit signifikantem Einfluss auf den Inhalt der Architekturzeitschriften waren. Weitere Studien werden jedoch andere prägende Diskurse thematisieren und die sozialen Aspekte dieses idealen Bildes von Architektur im Iran erläutern.

Keywords: Architektur, Bedeutung von Darstellung, Diskursanalyse, Iran, Zeitschriften, sozialer Diskurs